Rosenhof-Walter

SPRINGPFERDEZUCHT

Projekt Beberbeck

Oder eine Zeitlose, Leistungsorientierte Pferdezucht auf Vollblutbasis mit Arabischen Touch.

Beberbeck erfuhr in  1876 eine Wiedergeburt nach dem Deutsch Französischen Krieg 1871. Die hier gemachten Erfahrungen, dass harte, schnelle in hohem Grad belastbare Pferde nötig waren, wo man eigene Mängel feststellte, gab dem Staat den Anlass Beberbeck wieder zu beleben.

In einem Feuchten, eher kalten Klima in Oberhessen zwischen Kassel und Hofgeismar gelegen, wurde dies alte Gestüt wieder errichtet. Mit bewährten alten Beberbecker Stuten, die eine mehrere Hundertjährige Geschichte trugen und in diesem Umfeld sich entwickelten - sich bewährten , mit Stuten aus der Senne und Neustädter Stuten (die sich später nicht bewährten) brachte man durch harte Aufzucht, viel Freiraum, Selektion die alle Umstände des Lebens beinhalten hervorragende Pferde hervor, die mit einem unbändigen Leistungswillen gesegnet waren. Davon profitierte u.a. die Hannoveraner Leistungszucht in hohem Maße.

In Kooperation des Hannoveraner Gestüts Herrenhausen und Trakehnen wurden hervorragende Ergebnisse erzielt.

Burchard von Oettingen (später Trakehner Landstallmeister), Peter von Nagel, der Vater des späteren Clemens Freiherr von Nagel (Gestüt Vornholz,Ramzes AA usw.) u.a. brachten das Gestüt in große Blüte und zum Lebensspender für andere Landgestüte.

Diese Intension, auf die Wurzeln - die Idee der wirklichen Erfolgreichen Nachkommen und Vererber Hannovers aufzugreifen, ist diese idee wieder zu beleben - eben das Projekt Beberbeck.

PROJEKT „STEDEBERGEN“
Oder edles Hannoveraner Springblut

Immer wieder machte ich mir Gedanken, wie ich meine Warmblutzucht noch mehr optimieren kann. Diesbezüglich kann man sich in der „schnelllebigen“ Welt die auch die Pferdezucht voll getroffen hat – die sie aber absolut nicht gebrauchen kann, mir meine eigenen Gedanken und Wege – die noch feiner abgestimmt werden müssen. Neben den soliden Warmblutstuten, dem Projekt Beberbeck die edles durchselektiertes Springblut aus dem Edelblutbereich hervorbringen möchten, kommt der Standpunkt, das noch ein Zwischenschritt nötig ist um wiederum Edelblut inkl. einem Spritzer Hannoveraner Warmblut eine weitere Grundlage bilden – das Projekt STEDEBERGEN, das Filtern edel gezogener Hengste mit einem Schuss solidem Warmblut, wiederum auf Basis von Hannoveraner Halbblutrennpferden bzw.Vollblut welche im Springen bewährt sind. So kann man kurz an einem Beispiel von ausführlich dargestellten Abstammungen die Idee wiedergeben. ......
Folgend an einem Beispiel, ein Pferd mit diesen Ahnen: Hengst von Favoritas xx-Bonaparte AA-Giorgio-Graphit-Steinpilz xx an FLY HIGH v. For Pleasure – Medicus xx-San Vicente xx-Waidmannsdank xx
......
Solche Grundlagen dienen wiederum, nach Veranlagung, gutem Fundament weiter ausgewählt in Form hoch edler Warmblutpferde, wo hingegen auch ein Hengst wie oben erwähnt Favoritas xx/Bonaparte AA auch im Projekt BEBERBECK wirken kann. Projekt STEDEBERGEN beinhaltet das Verschmelzen der edlen „Beberbecker“ mit solidem Hannoveraner Blut auf Vollblutbasis. Ganz wie es die Station Stedebergen groß gemacht hat, wo so viele hervorragende Stutenmacher entstanden sind wie z.b. Frustra II der auf die Stute FREUDE von Flingarth (Hann.)- Königsleutnant (Herrenhausen)-Colorado (Beberbeck)-Witz xx-Pathfinder xx zurückgeht.


PROJEKT „BEBERBECK“

Immer wieder fällt in meinen Beiträgen der Name „Beberbeck“, ein Gestüt in Oberhessen (bei Kassel) gelegen wurden durch harte Umwelteinflüsse, Aufzucht und Wahl der Zuchttiere besonders harte und Leistungsbereite Pferde gezüchtet. Sie waren eine Mischung aus Trakehner, Vollblut und Arabischen Blut und gaben über zig Generationen ihre unter schweren Bedingungen erworbenen Eigenschaften weiter. Diese so wertvollen Eigenschaften finde ich in meiner Zuchtphilosophie wieder. Dabei greife ich diese Idee auf, und versuche durch gezielte Wahl des Blutes, einer sehr sehr kleinen Stutengrundlage mir in diese Richtung Raum zu verschaffen.
Bei diesem Projekt spielen Namen keine Rolle. Es wird gezielt ein Charakterlich wertvolles, leistungsbereites und hartes Pferd angestrebt, welche meine auf Hannoverscher Basis aufgebaute Zucht unterstützt. Da mein großes Ziel ist, die so wertvollen Mütter zu vereinen und wiederum wertvolles hartes edles Blut einzukreuzen welches dies unterstützt bzw. daraus etwas Neues zu schaffen, lassen mich bewusst diese Idee aufgreifen.
Hannoveraner Hengste wie For Pleasure,Forsyth,Fly High,For Keeps,Stakkato,Stolzenberg,Spartacus,Perigueux bilden den Grundstock die wiederum auf Basis der älteren so wertvollen Grundlage um Goldfisch II,Ferdinand,Domspatz,Agram,Grande,Frustra II,Graphit,Gotthard,Servus,Werther usw. beruht.
Jetzt beginnt eine weitere Phase, hartes Veredler Blut mit Leistungsanspruch auch für den Springsport parallel zu Formen. Die Grundlage für diese Idee bilden drei Vollblutstuten


Und ich mache mir fortwährend Gedanken um "Innovationen" um "bessere" Pferde züchten zu können, eine Ende wird es hier nie geben...



Hengste wie Bonaparte AA, Nathan de la Tour AA, Favoritas xx, Lucarelli xx Special Memories (Trak.) u.a. stehen im Fokus dieses Projekts


Hier möchte ich die Zucht und deren Entwicklung wiedergeben.

links Academy Award xx v. Surako xx und das erste Ergebnis mit dem im Springen erfolgreichen Nathan de la Tour AA. Die Idee "Beberbeck" trägt ihre ersten Früchte



Gedanken für 2021

1. Lucarelli xx

an

Academy Awards xx

 v. Suraku xx-Surumu xx-Ile de Burbon xx-Riva Ridge xx

(Familie 3 u.a. der Löwe xx, Marlon xx , Touch of Class xx (Joe Fargis) usw.) Caddy war 2013 Reservesiegerstute im Schaufenster Vollblut in Warendorf.


2. Bonaparte AA

an

Berilor

v. Medicus xx-St. Vincent xx - Waidmannsdank xx-Bleep xx-Sinus xx-Volturno xx-Impressionist xx..

Hannoveraner Halbblutzucht, Bruder zur Mutter BERNAR, 2009 bestes Hindernisspferd in Deutschland


3.FLY HIGH

an

La Matigua

v. Maxios xx-Sabiango xx-Hernando xx-Alzao xx-Surumu xx

Urgroßmutter ist Schwester zum Derbysieger LOMITAS, Linie des Lagunas, Laveron (Top Hindernissvererber in Frankreich) usw.